Startseite

Aktuelle Kulturtipps

(c) Robin Junicke

Seit mehr als 25 Jahren findet in Nordrhein-Westfalen das wichtigste Festival des Freien Theaters im deutschsprachigen Raum statt. Im Mittelpunkt der neuen „Impulse” des NRW KULTURsekretariats steht die Präsentation von herausragenden und herausfordernden Arbeiten. Die Festival-Auswahl lässt unterschiedliche Theaterformen erleben, die so nur in der Freien Szene entstehen können.

Einmarsch der Legionäre im Amphitheater beim Römerfest "Schwerter, Brot und Spiele" im LVR-Archäologischen Park Xanten | Foto: Axel Thünker DGPh

Alle zwei Jahre öffnet der APX seine Tore für das größte aller Römerfeste. Bis zu 500 Mitwirkende aus halb Europa zeigen ihr Können live beim Handwerken, Kämpfen, Kochen und Musizieren. Zwei volle Tage lang ist der Park erfüllt von lebendiger Archäologie zum Zuschauen und Mitmachen.

Neue Philharmonie Westfalen | Foto: Pedro Malinowski

Heldenlieder werden nicht nur am Lagerfeuer gesungen. Was ein "Held" ist, definiert jede Zeit für sich neu. Mit den politischen und gesellschaftlichen Perspektiven wechselt oft auch der Blick auf "Gut" und "Böse". Nicht Muskelkraft, sondern Wagemut zeichnet den eidgenössischen Volkshelden aus: Wilhelm Tell trifft den Apfel auf dem Kopf seines Sohnes ebenso sicher wie das Herz des Tyrannen Gessler - und führt die Eidgenossen damit in die Freiheit. Was Gioacchino Rossini zu einer triumphal galoppierenden Ouvertüre anregte.

Die Kulturpartner

Die WDR 3 Kulturpartnerschaften wurden im Jahre 2000 von Prof. Karl Karst, dem Programmchef des WDR-Kulturradios WDR 3, als erstes dauerhaftes Partnerschaftsnetzwerk zwischen Kulturträgern und ARD-Rundfunkanstalten entwickelt und ins Leben gerufen. Heute gehört es zu den aktivsten Kulturnetzwerken in Deutschland.

Ziel der WDR 3 Kulturpartner ist es, das kulturelle Leben in NRW zu stärken und die Wahrnehmung der Kultur zu verbessern. "Kern des Konzepts ist die dauerhafte, unentgeltliche Kooperation der Kulturträger des Landes zugunsten einer besseren Nutzung und Verbreitung ihrer Programmangebote. Ziel ist eine möglichst direkte Zielgruppenwerbung für die Veranstaltungen der Kulturpartner ohne Belastung ihrer Etats." (WDR 3 Programmchef Prof. Karl Karst)

Die WDR 3 Kulturpartner haben auf der Basis der Kooperation mit dem WDR-Kulturradio eine eigene Rechtsform geschaffen, die es ihnen erlaubt, die Aktivitäten der WDR 3 Kulturpartner zusätzlich mit eigenen Mitteln zu unterstützen und somit einmal mehr die Kultur in NRW zu stärken. Der Verein trägt den Namen kulturPARTNERnrw e.V.