Startseite

Aktuelle Kulturtipps

Das KLANGVOKAL Musikfestival Dortmund präsentiert in seiner neunten Ausgabe vom 28. Mai bis zum 25. Juni 2017 unter dem Motto „Heimat Europa“ hochkarätige musikalische Begegnungen mit Künstlern aus 30 Ländern. Hierfür hat Klangvokal-Direktor Torsten Mosgraber ein Programm mit musikalischen Entdeckungen von Norwegen bis Zypern, von Großbritannien bis Russland zusammengestellt.

Nach zehn erfolgreichen Jahren übergibt das Theater Bonn die Organisation der jährlich stattfindenden Theaternacht an die Theatergemeinde Bonn. Über 150 Vorstellungen an über 40 Spielorten bietet die Theaternacht in diesem Jahr - mit einigen Neuzugängen. Zwischen Nord-Süd-Tour und Ost-West-Tour eröffnet die 11. Bonner Theaternacht das bisher umfangreichste Angebot für Besucherinnen und Besucher.

Adolf Erbslöh, Selbstbildnis, 1928 | Dauerleihgabe aus Privatbesitz Von der Heydt-Museum Wuppertal  | © VG Bild-Kunst, Bonn, 2017

Adolf Erbslöh ist eine umfassende Werkschau gewidmet, die seine kraftvoll leuchtenden Gemälde in den Mittelpunkt rückt. Zudem präsentiert die Ausstellung Werke seiner Künstlerfreunde, um Erbslöhs Rolle als Avantgardemacher zu beleuchten. Denn der aus Wuppertal stammende Erbslöh förderte als Freund die Künstler der Münchner Szene, sodass sie schließlich internationale Beachtung fanden.

Die Kulturpartner

Die WDR 3 Kulturpartnerschaften wurden im Jahre 2000 von Prof. Karl Karst, dem Programmchef des WDR-Kulturradios WDR 3, als erstes dauerhaftes Partnerschaftsnetzwerk zwischen Kulturträgern und ARD-Rundfunkanstalten entwickelt und ins Leben gerufen. Heute gehört es zu den aktivsten Kulturnetzwerken in Deutschland.

Ziel der WDR 3 Kulturpartner ist es, das kulturelle Leben in NRW zu stärken und die Wahrnehmung der Kultur zu verbessern. "Kern des Konzepts ist die dauerhafte, unentgeltliche Kooperation der Kulturträger des Landes zugunsten einer besseren Nutzung und Verbreitung ihrer Programmangebote. Ziel ist eine möglichst direkte Zielgruppenwerbung für die Veranstaltungen der Kulturpartner ohne Belastung ihrer Etats." (WDR 3 Programmchef Prof. Karl Karst)

Die WDR 3 Kulturpartner haben auf der Basis der Kooperation mit dem WDR-Kulturradio eine eigene Rechtsform geschaffen, die es ihnen erlaubt, die Aktivitäten der WDR 3 Kulturpartner zusätzlich mit eigenen Mitteln zu unterstützen und somit einmal mehr die Kultur in NRW zu stärken. Der Verein trägt den Namen kulturPARTNERnrw e.V.