15.10.2017 - Musiktheater heute

Eine Tänzerin und ein Tänzer | Bildquelle: wdr
Eine Tänzerin und ein Tänzer | Bildquelle: wdr

Es reicht nicht mehr, wenn Sänger schön singen. Sie müssen schauspielerisch glaubhaft sein, sich natürlich bewegen und je nach Inszenierung sogar tanzen oder artistische Leistungen vollbringen. Das Musiktheater strebt nach gesellschaftlicher Relevanz und sucht nach neuen Formen. Sogar Spontaneität und politische Aktualität wollen manche Komponisten und Regisseure erreichen.

Wie verändert das die Arbeit im Musiktheater und seine Aufnahme durch das Publikum?

Darüber diskutieren:
Anette Leistenschneider, Theater Nordhausen
Yamina Maamar, opera academy Schwerte
Marc Niemann, Generalmusikdirektor in Bremerhaven
Norbert Schmittberg, opera academy Schwerte
Jan Vandenhouwe, Ruhrtriennale
Elisabeth Werres, Universität der Künste Berlin

Aufnahme vom 11. August 2017 aus dem Zentrum für Internationale Lichtkunst im Rahmen der Internationalen Opernakademie Schwerte.

Moderation: Stefan Keim
Redaktion: Karl Karst