Bauhaus100 im Westen | UNESCO-Welterbe Zollverein

WDR 3 Kulturtipp: 

Bauhaus100 im Westen: Gestaltung und Demokratie
Zweitägiges Auftakt-Symposion „Die Welt Neu Denken“

Symposion zum Auftakt des Bauhausjahres 2019 in NRW am 13./14.9.2018 im UNESCO-Welterbe Zollverein, Essen


Das Symposion ist der programmatischen Auftakt zum facettenreichen Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm „100 jahre bauhaus im westen“, mit dem NRW 2018-2020 einen besonderen Beitrag zum bundesweiten Bauhaus-Jubiläum leistet: Unter dem Motto „Gestaltung und Demokratie“ verknüpft es das Bauhaus-Jubiläum mit dem 100. Jahrestag der Gründung der Weimarer Republik.

Das Symposion befasst sich sowohl mit dem Neuen Bauen und Gestalten im Rheinland und in Westfalen als auch mit den Wurzeln, Zielmarken und Bewährungsfeldern einer neuen demokratischen Verfassung. Damit verortet es die Ideen des Bauhauses und seine Utopien zum neuen Menschen, zur neuen Stadt und zur neuen Welt in der Zeit, die das Bauhaus neu gestalten wollte. Gleichzeitig richtet es den Blick auf die Nachwirkungen und die heutige Aktualität der damaligen Entwicklungen.


Weitere Informationen, das vollständige Programm und Anmeldung: lwl-kultur.de