ChorWerk Ruhr | Zollverein Essen

ChorWerk Ruhr | © ChorWerk Ruhr / Pedro Malinowski
ChorWerk Ruhr | © ChorWerk Ruhr / Pedro Malinowski
WDR 3 Kulturtipp: 

ChorWerk Ruhr – CWR 102: Johannes Brahms

Ein deutsches Requiem


Samstag, 18. November 2017, 20 Uhr


Ein stimmgewaltiges Vokalensemble, das längst zu einem bedeutenden Kulturbotschafter der Region aufgestiegen ist: Mit „Carré“ und „De Materie“ wählte die US-amerikanische Presse gleich zwei Produktionen mit dem ChorWerk Ruhr (CWR) unter die weltweit besten klassischen Aufführungen des Jahres 2016. Mit „Ein deutsches Requiem“ von Johannes Brahms sorgt das ChorWerk Ruhr für ein weiteres beeindruckendes Klangerlebnis und erhält dabei prominente Unterstützung.

In seiner ursprünglichen Version komponierte Johannes Brahms (1833-1897) Ein deutsches Requiem für Sopran, Bariton-Solo, Chor und Orchester. Doch Florian Helgath, künstlerischer Leiter des ChorWerk Ruhr tauscht in seiner Interpretation das Orchester gegen zwei Konzertflügel ein. Und an diesen sitzt mit dem Duo d’Accord eines „der spannendsten Klavierduos der Welt“ (Radio Bremen).


Weitere Informationen und Tickets: www.zollverein.de