Festkonzert zum 60. Geburtstag der Philharmonie Südwestfalen

Die Philharmonie Südwestfalen im Frühjahr 2016 | Pressefoto
Die Philharmonie Südwestfalen im Frühjahr 2016 | Pressefoto
WDR 3 Kulturtipp: 

Donnerstag, 30. November, 20 Uhr


Ludwig van Beethoven (1770 – 1827)

• Konzert für Klavier und Orchester Nr. 5 Es-Dur op. 73 (1809)

• Sinfonie Nr. 5 c-moll op. 67 (1804 – 08)

Dirigent und Solist Stefan Vladar


≫Bühne frei≪ hieß es zum ersten Mal am 2. Dezember 1957. Unter dem Namen ≫Siegerland-Orchester≪ gelang unter dem ersten Chefdirigenten Peter Richter eine mit Spannung erwartete Premiere.

In den folgenden sechs Jahrzehnten entwickelte sich das heutige Landesorchester in seiner ganzen Vielfalt. Sinfonie-, Chor-, Gala- und Crossoverkonzerte werden den Menschen in Sudwestfalen ebenso angeboten wie Kinderkonzerte und weitere Nachwuchsforderungen. Darüber hinaus transportiert der Klangkörper den Namen unserer erfolgreichen Region ins In- und Ausland. Dank vieler engagierter Politiker, Mäzene und weiterer Unterstutzer überstand das Orchester auch so manch schwierige Stunde und weiß heute einen tatkräftigen Förderverein und eine starke Stiftung an seiner Seite. Stellvertretend für all diese Hilfe geht der Dank der Philharmonie Sudwestfalen einmal mehr an Barbara Lambrecht-Schadeberg: Es ist einzigartig, was sie leistet!

Eine programmatisch zentrale Rolle spielten immer die Werke Ludwig van Beethovens. Und so konzentriert sich dieser besondere Abend auf zwei Meilensteine in seinem Schaffen, die fünfte Sinfonie und das nicht minder grandiose fünfte Klavierkonzert.


Weitere Informationen und Tickets: www.philsw.de