Impulse Theater Festival 2017 | Köln, Mülheim a.d. Ruhr, Düsseldorf

WDR 3 Kulturtipp: 

22. Juni bis 1. Juli 2017


Das Impulse THeater Festival begreift Theater als gesellschaftliches Labor. Seit Beginn der künstlerischen Leitung von Florian Malzacher untersucht Impulse, wie politisches Theater heute aussehen und handeln kann, in welchem Verhältnis es zur Gesellschaft steht und inwieweit nicht nur künstlerische Ergebnisse, sondern auch Arbeitsweisen und Organisationsformen selbst politische Experimente sein könne. Im Mittelpunkt standen dabei Fragen, die Theater und Gesellschaft gleichermaßen betreffen: Wer wird von wem auf welche Weise repräsentiert? Wie können wir in Zeiten unübersichtlicher Zusammenhänge ohne allgemeingültiges Rezept agieren?

Solche Überlegungen werden in der aktuellen Ausgabe fortgesetzt: Im Zentrum des vom NRW KULTURsekretariat veranstalteten Festivals für die wichtigsten freien Theaterproduktionen aus dem deutschsprachigen Raum, das diesmal vom 22. Juni bis 1. Juli mit Schwerpunkt Köln stattfindet, steht das Thema Entscheidungen in Gesellschaft, Politik und Kunst. "Decide or Else" (frei übersetzt: Entscheid oder stirb) - das ist nicht nur ein demokratisches Versprechen, sondern auch eine Drohung. Wie soll man heute entscheiden, welche Entscheidungen darf man überhaupt treffen? Welche Findungs- und Verhandlungsprozesse herrschen in Politik, Gesellschaft und Wirtschaft? Und: Hat Kunst der Krise der Demokratien etwas Eigenes entgegenzusetzen?


Weitere Informationen und das vollständige Programm: www.festivalimpulse.de