Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in _menu_load_objects() (Zeile 579 von /homepages/28/d77225399/htdocs/Kulturpartner2014/includes/menu.inc).

Meisterkurs 2019 | Bonn

Foto: Beethoven-Haus Bonn
Foto: Beethoven-Haus Bonn
WDR 3 Kulturtipp: 

03. bis 09. Juni 2019


Sir András Schiff ist der Dozent des 10. Internationalen Beethoven Meisterkurses im Beethoven-Haus Bonn. Vom 3. bis zum 9. Juni vermittelt Schiff sechs ausgewählten jungen Kammermusik-Ensembles besondere Zugänge zu Beethoven.

Bereits zum 10. Mal richtet in diesem Jahr das Bonner Beethoven-Haus einen Kammermusikkurs für herausragende junge Nachwuchskünstler aus. Zum zweiten Mal seit 2012 ist in diesem Jahr Sir András Schiff der Dozent des Meisterkurses. Der Pianist, der Ehrenmitglied des Vereins Beethoven-Haus ist, gehört weltweit zu den renommiertesten Musikern und gilt als einer der angesehensten Beethoven-Interpreten. Der Kurs findet vom 3. bis zum 9. Juni im Kammermusiksaal des Beethoven-Hauses statt. Die Finanzierung hat erneut die Beauftrage der Bundesregierung für Kultur und Medien übernommen.

Zu seinem Kurs hat Sir András Schiff diesmal sechs viel versprechende junge Kammermusik-Ensembles eingeladen, mit denen er Werke von Beethoven erarbeiten wird. Es sind je zwei Duos Violine/Klavier (Anne Luise Kramb/Julius Asal und Eoin Ducrot/Chiara Opalio) und Violoncello/Klavier (Ivan Karizna/Mishka Rushdie Momen und Jonathan Roozeman/Jean-Sélim Abdelmoulah) sowie zwei Klaviertrios, darunter das Trio Sóra, das sich bereits als Ensemble einen Namen gemacht hat. Die jungen Musiker kommen aus unterschiedlichsten Herkunftsländern, einige sind Absolventen der Kronberg Academy oder werden von Schiff im Rahmen seiner "Building Bridges"-Initiave gefördert, wie die junge Pianistin Chiara Opalio.

Schiff legt viel Wert darauf, dass sich die Teilnehmer seines Kurses während ihrer Zeit im Beethoven-Haus auch intensiv mit den hier vorhandenen Quellen zu den Werken beschäftigen. Das so genannte Quellenstudium, das von den Wissenschaftlern des Beethoven-Archivs begleitet wird, ist ein besonderes Angebot an die Nachwuchsmusiker, das sie in dieser Form nur im Beethoven-Haus mit seiner einzigartigen Sammlung erhalten.

Auch die Besucher der öffentlichen Unterrichtsstunden haben die Möglichkeit, sich mit András Schiff in die Quellen zu vertiefen. Im Rahmen einer "Beethoven-Werkstatt" wird Schiff mit Michael Ladenburger, dem ehemaligen Kustos des Beethoven-Hauses, und Jens Dufner, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Beethoven-Archiv, Beispiele aus Originalhandschriften und anderen einschlägigen Quellen zeigen und ihre Bedeutung für die Interpretation eines Werkes erläutern.

Der Unterricht ist öffentlich und findet jeweils von 11-13 Uhr und von 17-19 Uhr im Kammermusiksaal statt,  die Beethoven-Werkstatt beginnt am Mittwoch, 5. Juni, um 20 Uhr. Der Kurs endet am Pfingstsonntag, 9. Juni, um 18 Uhr mit einem Abschlusskonzert der Teilnehmer, zu dem auch András Schiff anwesend sein wird.

Karten für den öffentlichen Unterricht und die Beethoven-Werkstatt (jeweils 7 Euro/4 Euro ermäßigt)) sind ab 30 Minuten vor Beginn im Foyer des Kammermusiksaales erhältlich. Tickets für das Abschlusskonzert gibt es bereits im Vorverkauf an den bekannten Vorverkaufsstellen, im Shop des Beethoven-Hauses und unter www.bonnticket.de.

Die Internationalen Beethoven Meisterkurse des Beethoven-Hauses wurden 2006 von Kurt Masur, dem Dirigenten und damaligen Vorstandsvorsitzenden des Beethoven-Hauses, ins Leben gerufen. Zunächst gab Masur selbst Meisterkurse für Dirigieren, 2010 folgte dann der erste Kurs für Kammermusik mit dem Pianisten Afred Brendel, der Ehrenmitglied des Beethoven-Hauses ist. Weitere Kammermusikkurse fanden mit dem Artemis Quartett, mit András Schiff, Tabea Zimmermann, Andreas Staier, Steven Isserlis, dem Jean Paul Trio, dem Gewandhaus Quartett und Ronald Brautigam statt. Alle Kurse wurden bisher von der Beauftragen der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert.


Weitere Informationen: beethoven.de