Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna

Mario Merz: Fibonacci-Reihe (2000) (Foto: www.frankvinken.com)
Mario Merz: Fibonacci-Reihe (2000) (Foto: www.frankvinken.com)

Am Ankerpunkt Lindenbrauerei der "Route der Industriekultur" verschmelzen Gastronomie, Kultur und Bildung zu einem großen Ganzen. Weithin sichtbares Wahrzeichen der ehemaligen Lindenbrauerei ist der 52 Meter hohe Schornstein, der mit seiner Lichtinstallation von Mario Merz auf das 2001 in den Kellergewölben der ehemaligen Braustätte eröffnete Zentrum für Internationale Lichtkunst hinweist. In den Gängen, Kühlräumen und Gärbecken entsteht durch die Arbeiten zwölf international renommierter LichtkünstlerInnen eine geheimnisvolle Welt aus Licht und Schatten. Oberirdisch ist mit dem Zentrum für Information und Bildung als jüngste Institution (seit 2004) auf dem Brauereigelände eine innovative Kultur- und Bildungseinrichtung entstanden.

Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna

Lindenplatz 1
59423 Unna
www.lichtkunst-unna.de