Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in menu_set_active_trail() (Zeile 2405 von /homepages/28/d77225399/htdocs/Kulturpartner2014/includes/menu.inc).

Alle Kulturtipps in der Übersicht

Foto: Boris Golz, Arnsberg

Friedrich Schiller war 22 Jahre alt, als er 1781 sein erstes Schauspiel Die Räuber fertig hatte. Und nicht umsonst gilt dieses Drama um Leidenschaft, Betrug, Ehre und Verbrechen als Prototyp der als „Sturm und Drang“ bezeichneten Literaturepoche.

Stupinigi, 2018, aus der Serie „Farmers“; © Francesco Neri

Der italienische Photograph Francesco Neri gibt Einblick in die Arbeit an seiner Serie „Farmers“, die noch bis zum 27. Januar 2019 in der Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur ausgestellt ist. Darüber hinaus kommen weitere Werkreihen zur Sprache, aber auch Überlegungen zur Bedeutung der analogen Technik hinsichtlich eines künstlerischen Konzeptes. 

Zauberkünstler Wittus Witt

Das neue Jahr startet am Sonntag, dem 6. Januar um 11 Uhr in der Stadthalle Gütersloh mit dem Neujahrskonzert der Westfälischen Kammerphilharmonie Gütersloh unter der Leitung von Malte Steinsiek. Die Moderation übernimmt erneut der renommierte Zauberkünstler Wittus Witt.

© Akademie der Kulturellen Bildung

Das Internationale Bergische Gitarrenfestival wird 2019 wieder einige spannende und vielseitige Events bereithalten. Tradition und aktuellste Trends der Gitarrenszene werden - wie bisher - den Reiz dieses generationenübergreifenden Festivals ausmachen. Hier ist jeder herzlich willkommen, ob Anfänger Amateur oder angehender Profi, Klassiker, Fingerstyler oder E-Gitarrist. In der Akademie der Kulturellen Bildung in Remscheid werden sich vom 1. bis 6. Januar 2019 erneut alle Fans dieses vielseitigen Instruments.

Von Köln über Paris in die Welt: So ließe sich, kurz gefasst, der formidable Lebensweg des Jakob „Jacques“ Offenbach beschreiben. Genau diese Perspektive wird auch die Wanderausstellung einnehmen, die die Kölner Offenbach-Gesellschaft in Zusammenarbeit mit dem Kölnischen Stadtmuseum ausrichtet. Unterstützt von MiQua – LVR-Jüdisches Museum im Archäologischen Quartier Köln und dem Historischen Archiv der Stadt Köln wird sie vom 14. Dezember 2018 bis 13. Januar 2019 Leben und Werk Jacques Offenbachs vorstellen.

Seiten